Mehr
Info
"Stellen Sie sich eine Medizin vor, die so mächtig ist, dass sie die Gehirnchemie verändern kann, so vielseitig, dass sie eine ganze Reihe von psychischen Problemen verhindern oder lindern kann, so sicher, dass sie fast ohne Nebenwirkungen ist, wenn sie maßvoll eingenommen wird, und so billig, dass sie sich jeder leisten kann. Diese Wunderdroge ist körperliche Aktivität." (Robert Hales)
Erstes Beratungsgespräch kostenlos!

K.O.R.E.

K.O.R.E.  =  Kinaesthetic  Optimum   Recovery  (and)  Enhancement

Ein gesunder und leistungsfähiger Organismus basiert auf einem gesunden Energiefluß.
Der menschliche  Organismus besteht aus vielen einzelnen Funktionssystemen, die alle miteinander verbunden sind. Dadurch wird eine gesunde und leistungsfähige Funktionsweise des Körpers ermöglicht. Kommt es zu einer Disbalance eines einzelnen oder mehrerer Systeme, kann dies negative Auswirkungen auf andere Systeme bzw. den Gesamtorganismus haben.

Ein Großteil unserer Gesundheit hängt von einem ausgewogenen neurologischem System ab.

Das K.O.R.E. – Performancesystem

Das K.O.R.E. – Performancesystem unterstützt das Immunsystem und das neuromuskuläre System derart, dass das Qi (Energie) auf die Ursachen der körperlichen Leistungsminderung gelenkt und konzentriert wird. Durch eine Aktivierung der Selbstheilungskräfte  werden die zugrunde liegenden Ursachen der körperlichen Leistungseinschränkung eliminiert um dem Köper rasch wieder in seinen Balancezustand zu verhelfen.

Das K.O.R.E. – System wurde von dem aus England stammenden Dr.John Brazier entwickelt, der in der traditionellen chinesischen Medizin praktiziert. Dieses System vereint Aspekte der TCM, der Tuina-Massage, der Kinesiologie und der Osteopathie  mit seinen eigenen individuellen Therapieerfahrungen aus der Praxis.

Eine K.O.R.E. – Anwendung beinhatet drei Teilbereiche und dauert zwischn 30 und 60 Minuten. Zunächst erfolgt eine neuromuskuläres Austesten auf „starke und schwache“ Muskelgruppen, welches dem einen oder anderen aus der Kinesiologie bekannt sein dürfte. Die als „schwach“ getesteten Muskeln werden aus welchen Gründen auch immer vom Gehirn nicht optimal angesteuert. Diese erhaltenen Informationen werden vom Anwender verankert, die im zweiten Teil durch diverse Release- und Entspannungstechniken aufgelöst werden, vergleichbar mit einem Reboot. Zum Schluß werden die zuvor als „schwach“ getesteten Muskeln erneut getestet.

Ich persönlich habe diese Methode im Frühjahr 2015 kennen lernen dürfen und bin nach meiner Ausbildung zum K.O.R.E. – Practitioner ein immer wieder faszinierter und begeisterter Anwender und auch Empfänger dieser Methode.

Über mich

1977 in Prag geboren, kam ich 1982 mit meinen Eltern auf abenteuerlichem Weg nach Deutschland.
Mit 20 Jahren sollte es jedoch weiter gehen und ich begann nach meinem Abitur meine große Reise, unter anderem ein Jahr Aufenthalt in Israel und fünf Jahren USA.

Ob als Obst- und Gemüseverkäufer, der Arbeit mit Behinderten oder als Schuhputzer in Las Vegas, so anstrengend und kräftezährend meine Jobs oft auch waren, überall auf meinem Weg durch die Welt war der Sport ein großer Bestandteil meines Lebens.

In jeder Hinsicht, mein Leben war und ist Bewegung.

Eine Reise endet, eine neue beginnt.
Wieder angekommen begann ich in der Medizin, genauer in der radioloischen Diagnostik als Assistentin.
Die Erfahrungen, die ich hier hinsichtlich der dort zu untersuchenden Krankheitsbilder machen durfte, brachten mich schließlich sehr schnell dazu, mein medizinisches Wissen zum einen mit der Lehre der Funktionalen Bewegung und des personalisierten Trainings zu verbinden. Ausbildungen in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), zum Heilpraktiker,  Ernährungsberater und Osteopathen (bin noch dabei)  sind hier meine Stationen.

Meine Zukunft und meine Vision  ist es, als (Sport-)Heilpraktikerin, Trainerin und KPNI-Therapeutin (klinische Psycho,- Neuro, Endokrino- Immunologie) fachübergreifend und ganzheitlich zu arbeiten ...und niemals stehen bleiben!

Marketa Holubova